Mit binären Optionen auf sinkende Börsenkurse spekulieren

Ein Vorteil, den viele Trader bezüglich des Handels mit Derivaten nennen, ist unter anderem die Tatsache, dass nicht nur von steigenden, sondern auch von fallenden Kursen profitiert werden kann. Auch beim Handel mit binären Optionen ist es problemlos möglich, auf sinkende Kurse des jeweiligen Basiswertes zu spekulieren. Im Prinzip funktioniert diese Spekulation genauso, als wenn auf steigende Börsenkurse oder sonstige Preise spekuliert werden würde.

Während bei Aktien mitunter Leerverkäufe erlaubt sind, gibt es vor allen Dingen im Bezug auf Rohstoffe, Währungen und Indizes im Prinzip kaum eine andere Möglichkeit, als sich bestimmter Derivate zu bedienen, um auch von sinkenden Kursen bzw. Preisen profitieren zu können. Ein sehr gutes Instrument sind in diesem Zusammenhang die binären Optionen, da es hier sowohl Call- als auch Put-Optionen gibt. Mittels der Put-Optionen haben Trader die Gelegenheit, auf einen sinkenden Kurs bzw. Preis des ausgewählten Basiswertes zu spekulieren. Möglich ist dies über den Weg der einfachen Optionen. Denn hier muss sich der Trader bekanntlich dafür entscheiden, ob er davon ausgeht, dass der Kurs des Basiswertes bei Fälligkeit der Option gefallen oder gestiegen ist. Wer also auf fallende Kurse spekulieren möchte, der entscheidet sich einfach für eine Put-Option, also dafür, dass der Kurs bzw. Preis des Basiswertes am Laufzeitende niedriger als in der Gegenwart ist.

Handelssignale und eine Strategie als Hilfsmittel nutzen

Unabhängig davon, ob man als Trader auf fallende oder steigende Kurse spekulieren möchte, ist es immer anzuraten, auf Basis einer Strategie zu handeln. Zu diesem Zweck stehen viele Handelssignale zur Verfügung, die richtig gedeutet dazu führen können, dass recht erfolgreich gehandelt werden kann. Wer als Trader auf fallende Kurse bzw. Preise spekulieren möchte, der kann sich beispielsweise der Trendfolgestrategie mit den dazugehörigen Handelssignalen bedienen. Denn Trends existieren natürlich nicht nur bei steigenden Preisen, sondern ebenfalls bei fallenden Kursen. Grundsätzlich ist es so, dass sowohl mögliche Chancen als auch Risiken beim Spekulieren auf sinkende Börsenkurse identisch mit Chancen und Risiken sind, die sich aus der Spekulation auf steigende Kurse ergeben. Von der Sicherheit sowie vom möglichen Ertrag her macht es grundsätzlich also keinen Unterschied, ob sich der Trader für die Spekulation auf steigende oder auf fallende Kurse entscheidet. Auch die maximalen Renditen sind bei den verschiedenen Binäre Optionen Brokern nicht davon abhängig, für welche voraussichtliche Kursrichtung sich der Trader entscheidet. Allerdings sollte man vor der Spekulation auf sinkende Kurse wissen, dass die überwiegende Mehrheit aller Trader von der Tendenz her eher von steigenden Kursen ausgeht, was im Einzelfall allerdings nichts zu bedeuten haben muss.