Binäre Optionen Broker

Binäre Optionen sind Finanzprodukte, die durch ihre einfache Funktionsweise bestechen. Gehandelt werden sie außerbörslich über Online-Handelsplattformen, die ausschließlich Binäre Optionen Broker bereitstellen. Umso wichtiger ist es, den passenden Broker für Binäre Optionen zu finden.

Wie funktionieren Binäre Optionen?

Eine binäre Option lässt nur die beiden Möglichkeiten von Gewinn oder Verlust unabhängig von der quantitativen Kursentwicklung zu, jedenfalls bei den ursprünglichen Binären Optionen, die nur als Call oder Put zu buchen sind. Der Trader gewinnt einen festen Betrag von rund 75 bis 90 Prozent seines Einsatzes, wenn der Kurs bei einer gebuchten Call-Option gestiegen, bei der Put-Option gesunken ist, unabhängig vom Ausmaß der Kursbewegung. Wenn das Szenario nicht eintritt, verliert der Trader seinen Einsatz, manche Broker erstatten 10 – 15 % zurück. Natürlich wurde diese ursprüngliche Anlage, die jeder Binäre Optionen Broker ausnahmslos anbietet, alsbald durch raffiniertere Optionen wie Touch oder Range und Zusatztools wie Rollover, Early Closure, Double Up oder Ladder erweitert. Selbst Pairs bieten einige Broker als Binäre Optionen an.

Bei Touch-Optionen muss der Kurs eine bestimmte Preisschwelle berühren, es gibt auch gegenteilige No-Touch-Optionen. Bei Range-Optionen muss der Kurs in einer bestimmten Spanne enden, wiederum gibt es (selten) sogar Out-of-Range-Optionen. Mit den erwähnten Zusatztools lassen sich Optionslaufzeiten verlängern oder verkürzen, der Einsatz verdoppeln oder auch Pyramiden errichten (Ladder). Die Gewinne werden dabei höchst differenziert gestaltet, auf Touch-Optionen kann es Superprofite von bis zu 700 Prozent geben (High Yields). Das Tool Early Closure wiederum bietet die Gewinnsicherung vor Ablauf der Optionslaufzeit unter einem gewissen Gewinnverzicht. Diese Differenzierungen machen Binäre Optionen inzwischen fast so kompliziert wie klassisches Trading mit seinen Kauf- und Verlustbegrenzungsstopps, jedoch fokussieren viele Trader und ihre Broker auf den Ursprung: die einfachen Call- und Put-Optionen, die sogar vom Smartphone aus zu buchen sind und dann einfach laufen können. Immerhin sind sehr kleine Einsätze möglich. (Mehr erfahren: http://www.irontrader.de/binaere-optionen-betrug-oder-serioes/)

Wahl des Brokers für Binäre Optionen

Binaere Optionen BrokerDer richtige Broker wird einen relativ großen Einfluss auf den Handel mit Binären Optionen nehmen. Anfänger sollten ihr Augenmerk auf die einfachsten Handelsoptionen richten. Es kann nicht darum gehen, einen Broker mit einer extrem umfangreichen Auswahl von Optionsarten zu wählen. Vor allem die simplen Call- und Put-Optionen bieten gerade zu Beginn des Tradings mit Binären Optionen die größten Chancen, weil sie einfach zu verstehen sind und auch mit kleinen Einsätzen zu schnellen Gewinnen führen können, während der Trader die möglichen Verluste gut verschmerzt. Auf die diversen Zusatztools sollten Anfänger zunächst verzichten, denn sie verkomplizieren den Handel drastisch. Stattdessen lassen sich bei einem Broker, der auch Einsätze von 25 oder gar nur fünf Euro ermöglicht, rein spielerisch und dennoch mit echtem Geld die Binären Optionen recht gut verstehen. Damit gelingt der Übergang zum professionellen Trader am schnellsten. In der Tat sind die geringen Kapitaleinsätze eines der hervorstechendsten Merkmale des Handels mit Binären Optionen, die es wohl in dieser Form mit keinem anderen Handelsinstrument gibt. Während beim CFD-Trading kaum ein Handelsbeginn unter einem Startkapital von 1.000 Euro empfohlen werden kann, ist es durchaus möglich, mit zunächst 100 Euro einige Binäre Optionen zu buchen und zu sehen, wie dieses Trading funktioniert. Natürlich können die 100 Euro verloren gehen – doch das kann praktisch jeder wirtschaftlich handelnde Mensch wegstecken. Dementsprechend ergeben sich einige Anforderungen an einen Broker für Binäre Optionen:

  • Niedrige Einsätze: Sowohl die geforderte Kontokapitalisierung als auch der Mindesteinsatz können gar nicht niedrig genug ausfallen. Das sind Merkmale, die auf einen Forex- oder CFD-Broker ausdrücklich nicht zutreffen.
  • Einfaches Interface: Wirklich gute Binäre Optionen Broker bieten eine wahrhaft simple Nutzeroberfläche an. Schließlich sollen Binäre Optionen auch vom Smartphone aus gebucht werden können.
  • Fokus auf beliebte Assets: Wie schon bei den Forex- und CFD-Brokern empfehlen wir auch bei den Brokern für Binäre Optionen, nicht auf eine irrsinnig hohe Auswahl an Assets zu setzen. Das überblickt kein Mensch. Wichtig sind die oft gehandelten, volatilen Werte wie der DAX, das Gold, Öl, die Major-Währungspaare und noch einige bekannte und beliebte Aktien.