AvaTrade seriös oder Betrug?


AvaTrade logo blau
Die Frage, ob AvaTrade seriös oder Betrug ist, beschäftigt immer wieder Trader und Anleger. Schließlich gibt es auch einige schwarze Schafe und den Anbietern. Einige mussten sogar Insolvenz anmelden. Die Frage nach der AvaTrade Seriosität stellen vor allem diejenigen, die bisher keine oder nur sehr wenig generelle Erfahrung mit CFD Brokern haben. Um es gleich vorweg zu nehmen: Kenner und Erfahrene in der Trading Branche schätzen AvaTrade als seriösen und zuverlässigen Broker. Sicher, kein Unternehmen ist perfekt und auch AvaTrade hat sein Schwachstellen, zum Beispiel könnten einige Spreads geringer sein. Doch das Wichtigste ist, dass der Kunde und Trader sich auf seinen Broker verlassen kann. Und da gibt es bei AvaTrade gar keinen Zweifel: Über 20.000 Kunden können nicht irren. Das Gesamthandelsvolumen des Unternehmens beträgt mehr als 60.000.000.000 US-Dollar (60 Milliarden US-Dollar) im Monat! Ist also AvaTrade Seriös oder Betrug?

Zum Broker

AvaTrade Seriös oder Betrug – 5 Argumente

Natürlich ist das schnell gesagt, dass AvaTrade seriös ist, doch wir wollen Ihnen auch verschiedene Argumente an die Hand geben, so dass Sie sich die Frage AvaTrade Seriös oder Betrug? selbst beantworten können.

Regulierung: AvaTrade ist seriös

AvaTrade seriös oder BetrugEinen wichtigen Hinweis darauf, ob AvaTrade seriös oder Betrug ist – oder auch jeder andere Broker – findet man in den Informationen über die Regulierung des Anbieters. Doch auch hier muss man aufpassen. Der Begriff „reguliert“ ist sehr dehnbar. Jeder kann irgendjemand und irgendwas regulieren. Entscheidend ist also nicht, dass ein Broker reguliert wird, sondern von wem, das heißt von welcher Behörde. Beispielsweise nützt einem deutschen Trader eine Regulierung durch die Finanzbehörde in Panama relativ wenig. Es sollten daher europäische Regulierungsbehörden sein, die AvaTrade regulieren.
Der CFD Broker hat seinen Sitz in Irland und wird auch durch die irische Finanzmarktaufsicht und Zentralbank kontrolliert. Auf der AvaTrade Homepage führt das Unternehmen dazu aus:
„AVA Trade EU Ltd ist ein lizenziertes Anlageunternehmen unter Einhaltung der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID). Die MiFID liefert einen Rechtsrahmen für Anlagedienstleistungen in Übereinstimmung mit dem Europäischen Wirtschaftsraum. Dadurch wird Effizienz und Finanztransparenz erhöht und ein besserer Verbraucherschutz bei den Anlagedienstleistungen geboten.“
Entscheidend ist auch die Einhaltung der so genannten MiFID Bestimmungen. Diese gelten EU-weit und kommen daher auch Tradern in Deutschland zugute. Ist AvaTrade Seriös oder Betrug? Entscheiden Sie…

Darüber hinaus ist AvaTrade als internationales Unternehmen jedoch nicht nur in Europa zertifiziert und reguliert. Auch in Australien, Japan und den britischen Jungferninseln besitzt der Broker Zweigstellen und erfüllt die jeweils rechtlichen Ansprüche der dortigen Region. Des Weiteren gibt es noch Filiale in Paris, Mailand und New York.

AvaTrade Regulierungsbehörden

AvaTrade Einlagensicherung

AvaTrade geht aber noch einen Schritt weiter. AvaTrade bietet – wie es innerhalb der Europäischen Union auch üblich ist – eine Einlagensicherung der Kundengelder in Höhe von 50.000 € je Kunde an. Das bedeutet, dass im Falle einer Insolvenz von AvaTrade Kunden mindestens 50.000 € erhalten. Das ist ebenfalls gesetzlich vorgeschrieben. Es könnte sein, dass dieser Betrag in Zukunft Europaweit noch höher angesetzt wird.
Doch AvaTrade tut für die Sicherheit der Kundengelder noch mehr: Der CFD Broker führt sämtliche Kundenkonten und Kundengelder getrennt vom eigenen Unternehmen bei der Danske Bank. Damit hat AvaTrade keinerlei direkten Zugriff auf die Kundengelder. Dadurch sind alle Kundeneinlagen vor einer Insolvenz des Brokers geschützt – auch über die 50.000 € hinaus. Ob also AvaTrade Seriös oder Betrug ist, dürfte jetzt keine Frage mehr sein.

Die Vorteile der getrennten Kundengelder im Überblick:

  • Kundengelder werden separat vom Firmenkapital geführt
  • Die verwaltende Bank ist die Danske Bank, eine Bank mit A-Rating
  • AvaTrade kann nicht auf die Kundengelder zugreifen
  • Nur die Danske Bank allein kann Kundengelder überweisen und auszahlen
  • Dadurch sind die Einlagen der Kunden vor einer Insolvenz von AvaTrade geschützt

Nach eigenen Angaben, ist „AvaTrade daher der einzige FX & CFD-Broker, der einen solchen Schutz auf diesem Niveau bietet.“ Alle Kundenkonten werden ebenfalls regelmäßig von einem dritten Anbieter auf Unregelmäßigkeiten geprüft.

Damit gewinnt AvaTrade seriös Kunden

AvaTrade bietet eine ganze Reihe von seriösen Vorteilen, um Kunden und Trader zu gewinnen. Einige dieser Vorteile finden Sie hier:

  • Kostenfreies Demokonto ohne Einzahlung
  • Keine Gebühren und Kosten für Auszahlungen
  • Verschiedene Handelsplattformen – je nach Wunsch
  • Bonus auf Einzahlungen und transparente Bonusbedingungen
  • Mobile Apps für Android und iPhone
  • Geringe Mindesteinlage: ab 100 €
  • Maximaler Hebel bis 400:1 – kann aber auch geringer gewählt werden
  • Umfangreiches Schulungsmaterial zum Weiterbilden
  • Verschiedene Zahlungsmöglichkeiten wie Kreditkarte, Überweisung oder PayPal
  • Einlagensicherung und Europäische Regulierung auf höchstem Niveau

Nimmt AvaTrade seriös Auszahlungen vor?

Die kurze Antwort auf die Frage, ob AvaTrade Seriös oder Betrug in Bezug auf AvaTrade Auszahlungen ist: Ja. Dennoch ist in diversen Foren immer wieder mal zu lesen, dass der CFD Broker Auszahlungen verweigert, sehr verspätet vornimmt oder Gelder nur teilweise auszahlt. Natürlich kennen wir nicht die individuellen Hintergründe jedes Einzelnen. Doch in aller Regel beruhen solche Vorkommnisse auf Missverständnisse des Kunden. Im Folgenden einige möglich Ursachen:

Bonusbedingungen nicht eingehalten

AvaTrade Bonus

Etwas, was häufig missverstanden wird, beziehungsweise kümmern sich einige Trader nicht darum, sind die AvaTrade Bonusbedingungen. Für ihre Einzahlungen erhalten Kunden (sofern sie es wünschen), je nach Höhe der Einzahlung, einen AvaTrade Bonus. Dieser AvaTrade Bonus kann für jeden Trade eingesetzt werden, ganz so, als ob es sich um eine eigene Einzahlung gehandelt hätte. Um den Bonus jedoch dauerhaft behalten zu können und ggf. auch auszahlen zu lassen, sind bestimmte Voraussetzungen notwendig. AvaTrade sieht vor, dass für jeden 1 € Bonus einen Handelsumsatz in Höhe von 10.000 € gegeben sein muss, um sich den Bonus auszahlen zu lassen. Das ist einigen Tradern völlig unbewusst und daher kommt es zu Missverständnissen. Aber es dürfte wohl klar sein, dass AvaTrade einerseits das Recht hat, die Bedingungen so festzulegen, wie sie es möchten. Andererseits ist es auch nur logisch, dass kein CFD Broker Bonusgelder einfach so auszahlen kann, ohne dass vorher gewisse Bedingungen erfüllt wurden. Falls dem so wäre, wäre ein solches Geschäftsgebaren unseriös. Doch die Bonusbedingungen von AvaTrade sind transparent und seriös. Auch hier kann die Frage ob AvaTrade Seriös oder Betrug ist, klar beantwortet werden. Auch was die AvaTrade mobile App für Android und iPhone angeht haben wir nur gute Erfahrungen gemacht.

Nicht die 5 Tage abgewartet

AvaTrade schreibt in seinen Geschäftsbedingungen ganz klar, dass Auszahlungen immer 5 Werktage dauern, egal welche Zahlungsvariante der Kunden gewählt hat. Einigen ist das nicht bewusst und sie beschweren sich, wenn das Geld nach 2 Tagen noch nicht auf dem Konto ist und bewerten den Broker negativ bei der Frage: AvaTrade Seriös oder Betrug?

Immer dieselbe Auszahlmethode wie Einzahlmethode nutzen

Ebenfalls vom Broker und teilweise auch rechtlich vorgegeben, ist die Bedingung, dass Auszahlungen immer auf demselben Weg durchzuführen sind, wie die vorherige Einzahlung. Wird beispielsweise eine AvaTrade Einzahlung per Kreditkarte vorgenommen, kann keine Auszahlung auf ein Bankkonto erfolgen.

Gibt es seriöse AvaTrade Erfahrungen?

Selbstverständlich gibt es seriöse AvaTrade Erfahrungen. Wer mit ein wenig Menschenkenntnis und Verstand an die Sache herangeht, wird schnell erkennen, dass negative Erfahrungsberichte meist unzutreffend und unglaubhaft erscheinen. Sicherlich gibt es auch negative Erfahrungen – ohne Frage. Doch die allermeisten Erfahrungen, die Kunden mit AvaTrade machen sind seriös.

Tipps zum Erkennen von seriösen Brokern


Woran Sie einen seriösen Broker erkennen können, haben wir bereits angeschnitten. Hier noch einmal eine kurze Übersicht, woran Sie feststellen können, ob AvaTrade Seriös oder Betrug ist:

  • Broker hat Sitz bzw. Niederlassung in der EUAvaTrade Auszeichung 2
  • Das Unternehmen wird von einer EU Zentralbank beaufsichtigt
  • Es werden keine unseriösen Versprechen gemacht
  • Kundengelder werden separat vom Firmenkapital geführt
  • Schulungsangebote in Form von E-Books, Webinare, Videos etc.
  • Auszeichnungen von renommierten Unternehmen

AvaTrade ist kein Betrug – 4 Gründe

Neben der Seriosität spielt noch eine weiterer Aspekt eine große Rolle, bei welchem Broker man am besten handelt: Betrug. Kommt es auch nur ein einziges Mal zu einem Betrugsfall, dann verliert ein CFD Broker sehr schnell an Achtung und gleichzeitig auch Kunden. Daher die Frage: Ist AvaTrade Seriös oder Betrug? Nein kein Betrug, lautet unsere kurze und knappe Antwort. Das wäre für das Unternehmen auch „tödlich“. AvaTrade ist bereits seit 2006 am Markt. Hätten sich Betrugsverdächtigungen als Wahrheit herausgestellt, würde es AvaTrade heute nicht mehr geben. In diesem Abschnitt erläutern wir noch einige andere Punkte, an denen festzustellen ist, ob AvaTrade Seriös oder Betrug ist.

AvaTrade Bonus: Ist das Betrug?

Einige Trader sind der Ansicht, dass es sich beim AvaTrade Bonus um Betrug handelt. Doch kann man das wirklich so stehen lassen? Nein. Sicher, um den Bonus auszahlen zu können, sind einige Hürden zu nehmen. Doch AvaTrade informiert im Vorfeld völlig transparent über die Bedingungen zum Auszahlen des Bonus. Außerdem ist niemand verpflichtet, einen Bonus in Anspruch zu nehmen, sondern jeder kann wählen, ob er das möchte oder nicht. Betrug wäre es, wenn die Bonusbedingungen nicht transparent wären oder sich AvaTrade nicht an seine eigenen Bedingungen halten würde. Betrug wäre es auch, wenn jeder diesen Bonus nutzen müsste. Doch beides ist nicht der Fall. AvaTrade informiert und hält sich selbst an seine Bonusbedingungen. Wem die Bedingungen zu hart erscheinen, muss den Bonus ja nicht in Anspruch nehmen. AvaTrade Seriös oder Betrug? Urteilen Sie selbst…

AvaTrade Bonus 2

AvaTrade Betrug bei Abrechnungen?

Gerade bei Auszahlungen und Abrechnungen werden immer wieder Betrugsvorwürfe laut. Der Broker hätte Trades falsch abgerechnet, Auszahlungen verweigert oder dergleichen. Viele dieser Betrugsvorwürfe beruhen auf Missverständnissen. Einige davon haben wir bereits weiter oben erläutert. Neben den bereits erwähnten Ursachen, werfen einige AvaTrade Betrug vor, bei Kursstellungen oder Tradeabrechnungen.

Ein weiterer Aspekt ist die Internetverbindung. Ist diese nicht sehr stabil, werden Orders womöglich nur zeitverzögert weitergegeben. In sehr hektischen Marktphasen kann das dann dazu führen, dass der abgerechnete Kurs nicht der gewünschte ist. Doch das liegt ebenfalls nicht an AvaTrade sondern an der Internetverbindung des Kunden. Nur in sehr seltenen und Crashartigen Marktphasen kann es vorkommen, dass auch die Systemstabilität von AvaTrade leidet. Leider wird die Frage ob AvaTrade Seriös oder Betrug ist, dann oft negativ beantwortet.

Betrügt AvaTrade bei Trade Ausführungen?

Wenn Nutzer AvaTrade Betrug bei Kursausführungen vorwerfen, wird jedoch häufig eines übersehen: Dass AvaTrade als Market Maker agiert. Das bedeutet, dass der Kurs, der bei CFDs angezeigt wird, nicht der ist, der an der jeweiligen Referenzbörse zu sehen ist, sondern der Kurs von AvaTrade. Das ist jedoch nichts Ungewöhnliches. Auch zwischen verschiedenen Börsen, kann der Kurs einer Aktie variieren. An der Börse Stuttgart ist der Kurs beispielsweise geringfügig anders als an der Börse Frankfurt. Ist also AvaTrade Seriös oder Betrug?
In der Praxis bedeutet dass, das der Kurs geringe Abweichungen haben kann. Allerdings sind die Abweichungen derart gering, dass sie sich nicht dauerhaft die Performance des Depots belasten. Außerdem kann der Kurs auch zu Gunsten des Kunden sein. Gerade aus diesem Grund wird ein Broker ja kontrolliert und reguliert. Bei AvaTrade sind daher keinerlei Betrugsabsichten zu erkennen und unsere Antwort auf die Frage: AvaTrade Seriös oder Betrug? steht fest!

Auszeichnungen beweisen AvaTrade ist kein Betrug

AvaTrade Auszeichung 1AvaTrade hat im Laufe der Jahre viele Auszeichnungen erhalten. Insgesamt sind bis jetzt 29 verschiedene Auszeichnungen und Preise. Dazu gehören unter anderem auch Auszeichnungen zur hervorragenden Kursstellung, zum Beispiel: „Best Forex Execution House 2012“ oder auch „Most Trusted Forex Broker 2012“. Preise, die ganz klar auf Seriosität und Zuverlässigkeit hinweisen. Broker die betrügen oder unseriös arbeiten, erhalten nicht derartige Preise. AvaTrade ist damit klar ein Preisgekrönter CFD Broker für Online Trading. Das beantwortet die Frage: AvaTrade Seriös oder Betrug?

Zum Broker